bonn bonn bonn bonn bonn

Nach dem Krieg waren im Bonner Münster sieben Fenster des Chores mit dem Ziel einer Verherrlichung der 7 Schöpfungstage ausgeschrieben worden.
Die Wahl fiel auf Josef Strater und er ehielt von der Bundesregierung den Auftrag zugesprochen.

Die drei zuerst eingefügten Fenster zeigen ein in großartigen Variationen changierendes tiefes Blau als Hintergrund, über den in Tieren Pflanzen und Figuren ungemein eindrucksvolle, feine Farbenskalen gestreut sind. Die Gewänder wechseln vom satten Gelb zum Weiß und Grau.

Die weiteren Fenster zeigen die Erschaffund der Fische und Vögel, sowie die Erschaffung von Himmel und Erde, von Licht und Gestirne.

Im Jahr 1950 fand in Rom eine internationale Ausstellung christlicher Kunst statt. Sie enthielt eine Reihe Arbeiten namhafter Künstler vom Niederrhein. Die Werke wurden in München von einer Jury ausgewählt und sie entschloss sich für den Entwurf eines der Schöpfungstage des Bonner Münsters.

bonn bonn bonn bonn bonn


Start
Marienthal
Bonner Münster
St. Stephan
St. Sebastian
Galerie